Sehr geehrte/r Lesungsveranstalter/in,

 

der Friedrich-Bödecker-Kreis in Bayern e.V. freut sich über Ihr Interesse an Autorenbegegnungen für Kinder und Jugendliche.

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst werden Veranstaltungen zur Leseförderung, insbesondere Autorenbegegnungen, bezuschusst.

Eine Zuschussbewilligung kann nur vorbehaltlich vorhandener Mittel gegeben werden.

Die Zuschüsse dürfen nicht für Veranstaltungen verwendet werden, die die freiheitliche

demokratische Grundordnung gefährden. Bereits erwähnte Zuschüsse können dann

zurückgefordert werden.

Rahmenprogramme bzw. Mitveranstaltende wie Sprecher oder Musiker werden nicht

bezuschusst.

Gerne schicken wir Ihnen auch unser Autorenverzeichnis zu (Schutzgebühr 5,00 €).

Außerdem empfehlen wir allen Veranstaltern das Buch „Lebendige Literatur.

Handreichungen für Autorenbegegnungen mit Kindern und Jugendlichen“,

Hrsg.: Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise/ Peter Conrady, Westermann 2008,

Reihe Praxis Pädagogik (15,00 €, im Buchhandel erhältlich).


Zuschussbedingungen:

 

Als Veranstalter stellen Sie den Zuschussantrag möglichst frühzeitig. Dabei geben Sie bitte die Anzahl der geplanten Lesungen, den Termin und den Namen des Autors/ der Autorin an. Mit der Bewilligung des Antrags erhält der Veranstalter die Abrechnungsunterlagen (Honorar- und Reisekostenabrechnung, Lesungsprotokoll), die nach der Veranstaltung ausgefüllt an den FBK zurückgeschickt werden müssen.

  • Die Teilnehmerzahl pro Lesung soll auf max. 60 Personen (2 Schulklassen) beschränkt werden.
  • Eine Doppelförderung der gleichen Veranstaltung durch ähnliche Institutionen ist nicht möglich.
  • Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, geben Sie bitte der Geschäftsstelle umgehend Bescheid, damit die freiwerdenden Mittel anderweitig verwendet werden können.
  • Die Veranstalter sorgen dafür, dass auf die Förderung durch den Friedrich-Bödecker-Kreis Bayern e.V. hingewiesen wird.
  • Die jährlich zur Verfügung stehenden Mittel sind begrenzt und für die hohe Zahl der Zuschussanträge nicht immer ausreichend.
  • Autorinnen und Autoren sind bei jeder Lesung gegen Unfälle versichert (inkl. An- und Abreise).

 

Der Zuschussbetrag beträgt höchstens 50 % der zuschussfähigen Kosten.

 

Der Zuschuss beträgt:

 

1. Honorar für die 1. Lesung max. 102,50 €,
für weitere Lesungen am gleichen Tag und Ort jeweils max. 64,00 €
 

2. Fahrtkosten max. 50 % der DB-Fahrtkosten 2. Klasse oder

0,13 € pro km bei Anfahrt im PKW (bis zur Höhe der fiktiven Bahnkosten )

 

3. Tagegeld max.10,00 € (nur bei zeitlicher Aufwendung von mehr als 6 Stunden)

 

4. Übernachtungsgeld max. 20,00 €

 

 

Bitte beachten Sie die Abrechnungsmodalitäten:

 

Der Veranstalter zahlt an den Autor Honorar und Nebenkosten nach Vereinbarung aus.

 

Der Veranstalter sendet das FBK-Abrechnungsformular und das Lesungsprotokoll nach der Lesung möglichst umgehend ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle zurück. Bitte führen Sie auf dem Abrechnungsformular alle tatsächlich entstandenen Kosten auf und belegen Sie diese durch Rechnungen/Quittungen.

 

Achtung: Nicht belegte Kosten können leider nicht bezuschusst werden.

 

Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Bayern e.V. überweist den Zuschussbetrag auf das Konto des Veranstalters. Zahlungen direkt an den/die Autor/in sind nicht möglich.

 

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung!